Menu:

Stowarzyszenie Syloe

Muzeum Ewangelicyzmu

Informator Parafialny

Deutsch

Evangelische Kirche in Ostróda / Osterode

 

Die Geschichte von Luthertum in Osterode/Ostróda hat im Jahr 1525 begonnen. In diesem Jahr konvertierte Albrecht von Preußen zu evangelische Glaube und die Reformation ins Ostpreußen brachte. Der erster evangelischer Pfarrer in Osterode war im 1534 odriniert. Nach 1534 wachsende Zahl von die evangelische Christen in die Stadt. Von Anfang an die Evangelische Geimeine hatte seine Kirche in Osterode. Die erste Kirche hat im 1788 gebrannt. Nach dieses Ereignis die Pastoren von evangelische Gemeinde haben die Gottesdienste in die Ruinen gefeiert. Die neue Kirche war im 1801 erbaut und es wurde später von der Polnische Evangelisch-Lutherische Gemeinde verwendet. Im neunzehnten Jarhundert wurde Gustav Gisevius, Polnischer Sozialaktivist, Schriftsteller und Ethnograph, ein Pastor von der Polnische Gemeinde geworden. Er hat die polnische Sprache verteitigen, weil die preußische Behörden wollten es zu verdrängen. Gisevius hat im 1848 gestorben und wurde auf dem Friedhof Polska Górka (Polnischer Hügel) begraben.

Obwohl die Polnische Gemeinde im neunzehnten Jahrhundert in der Minderheit war, war es groß.  In dem Dokument Chronik und Statistik der Evangelischen Kirchen in den Provinzen Ost- und Westrpreußen lesen wir, dass es gab 25 985 polnisch evangelische Christen in ganzen Bezirk. In Osterode 5 000 von 11 150 evangelische Christen waren Polen. 

Wann im 1817 der König von Preußen Friedrich Wilhelm III vereinte die Lutherische und Reformierte Kirche in eine Unierte Kirche, die evangelische Glaube in Osterode blieb lutherisch. Im 1909 eine neue evangelische Kirche war erbaut. Der Kirchturm symbolisiert die Union von beide Konfessionen

Nach dem zweiten Weltkrieg verkleinerte sich die Zahl von evangelische Christen in Masurien. Osterode war ganz zerstört. Die Deutsche und Masuren haben nach DDR und BDR verlassen. Neue kommunistische Behörde hat die evangelische Christen verfolgt. Die alte polnische Kirche war für katholische gemeinde gegeben und die Kirche von 1909 haben die Methodisten übernehmen. Die lutherische Gemeinde feiert seine Gottesdienste in diese Kirche seit Nachkriegszeit. Bis 2013 die evangelische Gemeinde hat einen Gebäude von Methodisten vermieten. Am 14 Juli 2013 die evangelisch-lutherische Gemeinde hat einen neuen Sitz bekommen, der alte Amtsgericht. 

 

Berühmte evangelische Christen aus Osterode und heutige Kirchspiel:

 

Johann Gottfried von Herder (1744-1803, geboren in Mohrungen/Morąg) – preußischer Philosoph, Schriftsteller und Pastor.

Emil Adolf von Behring (1854-1917, geboren in Hansdorf/Ławice) – deutscher Gelehrter, erster Nobelpreisträger für Medizin.

Abraham Calov (1612-1686, geboren in Mohrungen/Morąg) – lutherischer Theologe, der Repräsentant der lutherische Orthodoxie.

Gustav Gizevius (1810-1848) – evangelischer Pastor, polnischer Sozialaktivist, Pfarrer von polnische Gemeinde in Osterode.

Hans Hellmut Kirst (1914-1989, geboren in Osterode/Ostróda) – deutscher Schriftsteller.

Georg Jacob Steenke (1801-1884) – Hauptarchitekt von Oberländischer Kanal.

Adolf Tetzlaff (1888-1952) – Initiator von Touristenschifffahrt an den Oberländischer Kanal.

 

Unser Leben

Die Evangelisch-Augsburgische (Lutherische) Gemeinde in Osterode feiert die Gottesdienste nicht nur in Osterode, aber auch in Deutsch Eylau/Iława, Langgut/Łęguty, Mohrungen/Morąg und Preußisch Holland/Pasłęk. Wir feiern die Gottesdienste in Osterode jeden Sonntag, im Frühling und Sommer um 9 Uhr in die evangelische Kirche (Sienkiewicza Straße 22) und im Herbst und Winter um 10 Uhr in den Gemeindesitz (Altes Amtsgericht, Olsztyńska Straße 1). Die Gottesdienste in Mohrungen und Preußisch Holland feiern wir am erste und dritte Sonntag im Monat und in Deutsch Eylau und Langgut am zweite und vierte Sonntag.

In der nahen Zukunft planen wir die neue Gemeindesitz zu renovieren. Wir wollen die Gebäude nicht nur für die Gottesdienste anpassen, aber also für Diakonie. Wir wollen die Behinderte, Kranken und Alleinen helfen. Wir brauchen aber Geld. Aus diesem Grund organisieren wir eine Geldbeschaffung. Wollen Sie helfen? Wir geben unser Kontonummer und andere wichtige Informationen unter.

Gott segne Euch!

 

Parafia Ewangelicko-Augsburska w Ostródzie

Olsztyńska 1

14-100 Ostróda

Telefonnummer: +48 89 646 25 61

Ten adres pocztowy jest chroniony przed spamowaniem. Aby go zobaczyć, konieczne jest włączenie w przeglądarce obsługi JavaScript.

 

 Bank:

SWIFT:  BPKOPLPW

PL 11 1020 3613 0000 6502 0029 3738 

 

 

Parafia Ewangelicko-Augburska w Ostródzie; ul. Olsztyńska 1; 14-100 Ostróda

tel. 89 646 25 61; email: ostroda@luteranie.pl; www.ostroda.luteranie.pl

Parafia Ewangelicko-Augsburska w Ostródzie, copyright © 2013, projekt i realizacja: Marcin Jóźwik, www.marcin-jozwik.pl